Sie sind hier: Aktuelles > "Es wäre schön, wenn das Fest sich etablieren würde"

"Es wäre schön, wenn das Fest sich etablieren würde"

"Es wäre schön, wenn das Fest sich etablieren würde"

Mehr als 150 Gäste nutzten am Samstag (13. Mai) die Kraft der Druiden, schönes Wetter zu machen, und kamen zum 1. Garser Druidenfest auf die Burg Gars. Highlight war die Geschichtenerzählerin Dena, die Groß und Klein in ihren Bann zog. Der Schamane und Wirtschaftsexperte Dr. Ewald Kloser lieferte spannende Denkanstöße und Rudolf Berger wandelte auf den Spuren der Druiden in Gars am Kamp.

Spinning Wheel erfüllte den Burghof mit irisch-keltischen längen und für das leibliche Wohl sorgte eine zünftige Wildschweingrillerei. "Ein Fest auf der Ruine hat ihren eigenen Charakter. Durch die Musik und Geschichten aus vergangen Zeiten entstand eine sehr eigene Stimmung, die die Besucher gefangen nahm. Es wäre sehr schön, wenn das Fest sich etablieren würde", meint das Mittelaltermagazin "Taterman". Hier geht's zum kompletten Bericht mit Fotos.

Fotos: Reinhard Podolsky




AktuellesGemeindeamtGemeinderatÜber GarsBlaulichtGut versorgtBildungKulturDie BabenbergerburgSport & FreizeitTourismusBetriebeImmobiliensucheÖffentlicher VerkehrDas Garser LogoStädtepartnerschaftElektrofahrzeugeSitemapKontakt / Impressum