Anja Weber, Bgm. Ing. Martin Falk, Baukoordinator Thomas Nichtawitz und Obersekretär Manfred Schartner: Der 1. Stock
                                    des Rathauses ist barrierefrei erreichbar.
Anja Weber, Bgm. Ing. Martin Falk, Baukoordinator Thomas Nichtawitz und Obersekretär Manfred Schartner: Der 1. Stock des Rathauses ist barrierefrei erreichbar.

Etappenziel erreicht!

Umbau des Rathauses

11. September 2018

Die Umbauarbeiten im Rathaus gehen zügig voran. Seit Ende August ist der barrierefreie Zugang vom Eingang bis in den 1. Stock möglich.

GARS. Beim Umbau des Garser Rathauses ist das erste Etappenziel erreicht. „Wir sind barrierefrei“, freut sich Bgm. Ing. Martin Falk. Der Lift, der vom Erdgeschoß in den 1. Stock führt, ist eingebaut und wurde bereits seiner Bestimmung übergeben. „Wir konnten den Aufzug unmittelbar nach der ersten Überprüfung in Betrieb nehmen. Es gab keine Mängel“, betont Thomas Nichtawitz, der die Umbauarbeiten im Gemeindeamt koordiniert.
Die Fliesenlegerarbeiten im Erdgeschoß sind abgeschlossen, die Beleuchtung und die Wandbemalung ebenfalls. Die Eingangstür aus Holz ist einer modernen Glasschiebetüre gewichen. Somit kommt man nun barrierefrei vom Hauptplatz durch den Eingang des Gemeindeamts in den ersten Stock zum Rathaussaal und zur Verwaltung.

Auch im Obergeschoß sind die Arbeiten termin- und budgetplanmäßig fortgeschritten. 50 Prozent der neuen EDV-Verkabelung ist fertig, der Rest soll in den nächsten zwei Monaten folgen.

Einen großer Brocken im Umbauplan stellt das neue Bürgerbüro dar, das bereits in Angriff genommen wurde – der alte Putz ist abgeschlagen, die bisherigen Fußböden wurden herausgerissen. Thomas Nichtawitz rechnet damit, dass die neue Fußbodenheizung bis Ende des Jahres eingebaut ist, ebenso sollen die Wände bis dahin fertig sein.

„Mit der Fertigstellung des Bürgerbüros ist dann die erste Etappe des Umbaus abgeschlossen“, betont Thomas Nichtawitz. Die zweite Etappe ist bereits in Planung: Der Raum, in dem derzeit Hochzeiten stattfinden, soll erweitert werden.