Fischerei

Fischersaison: 1. April bis 30. November

Das Fischereirevier wird von der Marktgemeinde Gars am Kamp bewirtschaftet. Seit vielen Jahren wird der Fischbestand unter Berücksichtigung ökologischer Grundsätze gestärkt. Die Bemühungen haben dazu geführt, dass das Fischereirevier zu einem der vielfältigsten und für den Fischer interessantesten Reviere am Kamp wurde.
 
:
Lizenzpreise
Saisonlizenz (1. April bis 30. November) EUR 327,-
Jugendliche (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) EUR 181,-
Tageslizent EUR 29,-
Tageslizenzenverkauf im Internet unter: bissanzeiger.net
Lizenzverkaufsstelle
Shell Tankstelle
Kremserstraße  |  3571 Gars am Kamp
T +43 2985 22 55
Reviergrenzen
Das Revier beginnt im Norden beim Tennisplatz (Hinweistafeln an beiden Ufern). Vom Wehr flussabwärts gibt's ab und zu große Überraschungen, die auch an die Angel gehen. Flussabwärts, im Staubereich des Häusermann-Wehrs, sind die Aussichten auf Karpfen recht gut.
Nach dem Wehr bis zur Eisenbahnbrücke in Buchberg ist das Eldorado für den Fliegenfischer. Regenbogenforellen werden regelmäßig besetzt, Bachforellen dürfen derzeit nicht entnommen werden. Natürlich sind in den Tümpeln und Gumpen alle Arten von Fischen zu finden: Hecht, Aitel, Barbe, etc. Danach beginnt einer der geheimnisvollsten Revierabschnitte. Hechte, Karpfen und Aitel in ungeahnten Größen kommen hier in ungetrübter Natur vor. In diesem sehr ruhigen Abschnitt kann man vom Fischreiher bis zum Eisvogel und Biber viele Naturschönheiten beobachten.
Im letzten Abschnitt vom Wehr Bogner bis zur Reviergrenze im Süden (kurz nach der Mündung des Tobelbaches am linken Ufer) kann man allerlei Überraschungen erleben. Forellen, Hechte, Karpfen, Aitel und Barben sind hier anzutreffen.

Die aktuelle Fischereiordnung zum Download.

Veranstaltungen

22. November 2017
23. November 2017
Abendgebet und Musik bringen den Tag in Gleichklang
25. November 2017
NÖ Sport- und Mittelschule Gars/Kamp
25. November 2017
01. Dezember 2017